Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
Meldungen EinsätzeMeldungen Einsätze

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Meldungen Einsätze

Meldungen

DRK Ortsverein Florstadt – Niddatal unterstützt #büdingenhilftsich

Am 06. Feb. 2021 unterstützte der DRK Ortsverein Florstadt-Niddatal die Initiative #büdingenhilftsich mit einem Transporter und einem Fahrer beim Ausliefern und Einsammeln von Sachspenden für die Hochwasserbetroffenen in Büdingen. Da die Helfer vom DRK bereits am Freitag den 29.01 im Rahmen des Wetterauer Katastrophenschutz in Büdingen im Einsatz waren und die Not der Betroffenen kennen, zögerten sie nicht unbürokratisch den Transporter des Ortsvereins, zu Verfügung zu stellen. Treffpunkt war um 10:45 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus in Aulendiebach von dort wurden zuerst einige Sachspenden an Betroffene nach Büdingen gebracht und neue Spenden eingesammelt und zum Sortieren nach Altenstadt zum Verein Hand in Hand e.V. gefahren. Nach dem der Transporter wieder ausgeräumt war wurden weitere Sachspenden nach Aulendiebach geliefert und nach knapp 3 Stunden die Heimreise angetreten.  

Einsatz SEG Versorgung 30.01.2021

Einsatz Nummer 3 an diesem Wochenende für die Bereitschaft.
Gegen 17:20 Uhr kam die Anfrage der FFW Altenstadt ob wir auch die Abendverpflegung für 90 Feuerwehrleute übernehmen können. 
Mit acht Helfern wurden warmer Fleischkäse und Brötchen zubereitet und zur Feuerwehr nach Altenstadt gefahren.

Im Einsatz waren die Versorgungsgruppen aus Florstadt - Niddatal und Karben

Einsatzende: 20:45 Uhr 

Fahrzeuge vor Ort

KDOW 7-10-1
Betr. Kombi 12-18-1

Verpflegungseinsatz SEG Versorgung - Unterstützung FFW Altenstadt 30.02.2021

Zu unserem zweiten Einsatz innerhalb von 24 h wurde die Bereitschaft heute gegen 10:00 Uhr alarmiert.
Seit den frühen Morgenstunden waren die Feuerwehren der Stadt Altenstadt im Hochwassereinsatz.
Für die Kameraden kochten wir 80 Port. Erbsensuppe mit Würstchen und brachten diese zum FF Gerätehaus nach Altenstadt. Zusätzlich kam die Anfrage des DRK Ortsverein Karben ob wir zusätzlich 40 Port Verpflegung für die FFW Karben zubereiten könnten. Die Helfer der OV Karben holten in unserer Unterkunft Linseneintopf mit Würstchen und Brötchen ab.

Gegen 14:00 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

Einsatz 1 BtZ 29.01.2021

Alarmstichwort: Einsatz 1.BTZ Evakuierung Altenheim29.01.2021

Seit den Morgenstunden befindet sich unser Betreuungszug im Einsatz. Ein Altenheim in Büdingen wurde evakuiert sowie die Altstadt, da durch Massive Regenfälle und Tauwetter die Seemenbach über die Ufer getreten ist. Wir waren mit unsrem Gerätewagen Betreuung und dem Führungsfahrzeug (KDOW) im Einsatz. Um 22:30 Uhr konnten wir die Einsatzstelle verlassen. In der Unterkunft angekommen haben wir die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder hergestellt. Um 23:30 Uhr konnten die Helfer die Heimreise antreten.

Einsatz SEG Versorgung OV Florstadt-Niddatal 24.07.2020

Alarmstichwort: Verpflegung Feuerwehr
Alarmierung: Per Melder
Datum / Uhrzeit: 24.07.2020 -01:30 Uhr
Ort:
 Stadt Florstadt /Nieder Mockstadt


Fahrzeuge im Einsatz

KDOW  RK WE  7-10-1 Besatzung 1/2
MTW     RK WE 7-19-1  Besatzung 1/2

-Einsatzende 5:45 Uhr -

Aufgrund der erwarteten Einsatzdauer wurde der DRK Ortsverband Florstadt-Niddatal zur Verpflegung der Einsatzkräfte an die Einsatzstelle alarmiert, diese versorgten die Einsatzkräfte während des Einsatzes mit kalten sowie warmen Getränken.

Ein Ausführlicher Einsatzbericht können Sie hier hier Lesen -> https://feuerwehr-florstadt.de/einsaet…/wohngebaeudebrand-3/

 

 

Betreuungseinsatz 02.11.2018

Bei einem Großbrand in Karben verpflegte die SEG Verpflegung 100 Einsatzkräfte mit Würstchen und Erbsensuppe sowie Kaltgetränke .

Weitere beteiligte Einsatzkräfte DRK:
Ov Karben
Ov Reichelsheim
ELVD
SEG RTW ( KV )

Fahrzeuge am Einsatzort:

RK WE   7-10-1
RK WE   7-75-1
RK WE 12-18-1
RK WE 12-19-1
RK WE 21-18-1

 

 

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

BRK bei Zugunglück mit 220 Helfern

Rund 220 Helfer des Roten Kreuzes waren heute in den Morgenstunden bei dem schweren Zugunglück bei Bad Aibling im Einsatz. Gemeinsam mit Technischem Hilfswerk, Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen wurden rund 150 Verletzte geborgen. „Angesichts des schwer zugänglichen Geländes waren unsere Helfer auch körperlich besonders gefordert“, sagt Rudi Cermak, Katastrophenschutz-Beauftragter des Bayerischen Roten Kreuzes. Weiterlesen

Eilmeldung: Beispiel einer Eilmeldung

Hierbei handelt es sich um ein Beispiel einer Eilmeldung. Diese Meldung wird per Newssync an weitere Webseiten der Gliederungen weiter gereicht. Weiterlesen

Einweisung in das Wechselladerfahrzeug

Der DRK Kreisverband Marburg-Gießen e.V. verfügt über zwei Wechselladerfahrzeuge, von denen jeweils eines an den Standorten der Geschäftsstellen in Gießen und Marburg stationiert ist. Anfang November fand deshalb die erste größere Fahrzeug- und Geräteeinweisung für die Mannschaften statt. Weiterlesen

DRK-Mitarbeiter werben im Kyffhäuserkreis neue Mitglieder

Auch im Januar 2017 sind vom DRK beauftragte Mitarbeiter in den Städten und Gemeinden des östlichen Kyffhäuserkreises und des Kreises Sömmerda wieder auf der Suche nach neuen Fördermitgliedern. Weiterlesen

Neue Fahrzeuge für den Katastrophenschutz

Der Ortsverein Pohlheim des DRK Kreisverband Marburg-Gießen e.V. kann sich über zwei neue Fahrzeuge und einen Geräteanhänger im Wert von rund 150.000 Euro freuen, die zukünftig im Katastrophenschutz zum Einsatz kommen werden. Weiterlesen

DRK bildet 33 neue Sanitätshelfer/innen aus

In zwei unterschiedlichen Kursen wurden durch den DRK Kreisverband Marburg-Gießen e.V. insgesamt 33 neue Sanitätshelfer/innen ausgebildet. Weiterlesen

Neue DRK-Mustervorlagen

Viele DRK-Gliederungen wünschen sich eine moderne Website, die Smartphones, Tablets und Desktop-PCs gleichermaßen bedient. Das geht nicht mit dem 5-Spaltendesign der bisherigen Mustervorlagen. Die VG-Bund hat beschlossen, dass es 2016 neue Mustervorlagen für KV, OV und LV geben soll. Am 28. August 2016 wurde die DRK-Service GmbH mit der Umsetzung beauftragt und Herr Ungeheuer als Koordinator der Aufgabe benannt. Für die Umsetzung der Website sieht der Vertrag neun Monate vor. Wir bemühen uns, schneller fertig zu werden. Weiterlesen